Unsere Hotline: 036761 / 52018 kostenloser Versand in DE hochwertige Produkte langjährige Erfahrung über 150.000 zufriedene Kunden

Unkrautvlies: Welche Stärke ist ideal für den Garten

Welche Stärke sollte das Unkrautvlies für meine Anwendung haben?

Ein Unkrautvlies erspart zeitraubenden und lästige Arbeit im Garten. Wir erklären, welche Stärke ein Unkrautvlies haben sollte und wie Sie es richtig verwenden.

Was ist Unkrautvlies?

Bei einem Unkrautvlies handelt es sich um reißfesten Zellstoff. Zellstoff wird in erster Linie bei der Herstellung von Papier eingesetzt. Für Zellstoffe wird als Grundlage überwiegend Holz von Nadel- und Laubbäumen verwendet. Aber auch einjährige Pflanzen wie Bambus, Bagasse und Stroh kommen als Rohstofflieferanten infrage. Produkte aus Zellstoff sind im Haushalt überall zu finden. Zu ihnen gehören: Papierwaren, Kartons, Papier-Taschentücher und Kaffeefilter aus Papier. Außerdem sind in diversen medizinischen und Hygieneprodukten (Watte, Verbandsstoffe etc.) hohe Anteile an Zellstoff enthalten.

Unkrautvlies besteht aus Zellstoff, weil dieses Material die Bedingungen optimal erfüllt. Zellstoff lässt für einen nährstoffreichen Boden ausreichend Luft und Wasser durch. Dafür verringert er den Lichteinfall, der das Entstehen und das Wachstum von Unkraut ermöglicht.

Unkrautvlies: Welche Stärke spielt keine Rolle - so funktioniert das Material

Unkraut im Rasen oder in Beeten sieht niemand gern. Solche Pflanzen vermehren sich schnell und können das Wachstum von Zier- und Nutzpflanzen massiv beeinträchtigen. Es gibt unterschiedliche Methoden, Unkraut zu bekämpfen: das Jäten, das Abflämmen und natürlich auch chemische Mittel. Das Jäten ist zeitaufwendig und erfordert Ausdauer sowie eine gewisse körperliche Kraft. Chemische Mittel belasten die Umwelt und schädigen vor allem nützliche Insekten, die in keinem Garten fehlen dürfen. Dazu gehören in erster Linie Bienen und Schmetterlinge.

Unkrautvlies bildet eine Art Sperre. Auch wenn Wildwuchs durch Mikroorganismen weiterhin entstehen kann, lässt das Unkrautvlies wachsende Unkräuter nicht durch. Hinsichtlich der präventiven Funktion kann Unkrautvlies - welche Stärke auch immer - mit einer Mulchschicht verglichen werden. Aus diesem Grund ist das Vlies auch unter der Bezeichnung Mulchfolie oder Mulchvlies bekannt.

Unkrautvlies: Welche Stärke gewährleistet die Luftzufuhr für Pflanzen?

Es spielt im Prinzip keine Rolle, welche Stärke das Unkrautvlies besitzt. Das Material ist immer so beschaffen, dass die Erde die Luft, die sie zum Atmen braucht, in jedem Fall erhält. Wird die Erde mit ausreichend Sauerstoff versorgt, entstehen notwendige Mikroorganismen in großer Vielfalt. So wird das Wachstum von Kräutern und Blumen aktiv gefördert.

Wird dennoch ein Unkrautvlies mit nicht ausreichender Luftdurchlässigkeit verwendet, können die Pflanzen von Schädlingen und Krankheitserregern befallen werden. Fragen Sie im Zweifel einen Fachmann, ob das Unkrautvlies eine ausreichende Luftdurchlässigkeit aufweist. In der Regel werden diese Werte pro Quadratmeter berechnet und benannt. Die Stärke des Unkrautvlies sollte aber je nach Anwendung passend gewählt werden.

Unkrautvlies: Welche Stärke für eine ausreichende Wasserdurchlässigkeit?

Ein Garten ohne ausreichende Bewässerung kann nicht gedeihen. Daher ist die Wasserdurchlässigkeit des Unkrautvlies eine der wichtigsten Eigenschaften überhaupt. Und nicht nur Wasser, auch flüssige Düngemittel müssen das Wurzelwerk der Pflanzen erreichen können. Nur so können sie ausreichend Nährstoffe aufnehmen.

 Achten Sie beim Kauf Ihres Unkrautvlies darauf, welche Stärke des Unkrautvlies bzw., welche Grammatur angegeben ist. Beachten Sie dabei folgende Punkte:

  • Eine geringe Grammatur beschreibt eine geringe Stärke des Unkrautvlies hin. Es ist grobmaschiger und lässt damit mehr Wasser und Düngemittel zum Wurzelwerk durch.
  • Allerdings können Vliese mit niedriger Stärke vor allem hartnäckigen Unkräutern weniger gut widerstehen.

Berücksichtigen Sie bei der Frage, welches Unkrautvlies und welche Stärke für Sie und Ihren Garten die optimale Struktur aufweist, dass Sie einen möglichst guten Kompromiss erzielen.

Unkrautvlies: Welche Stärke bringt welche Eigenschaften mit?

Unkrautvlies wird nicht nur in unterschiedlichen Größen, sondern auch in unterschiedlicher Stärke angeboten. Um zu entscheiden, welches Unkrautvlies und welche Stärke Sie benötigen, müssen Sie wissen, wofür Sie das Vlies einsetzen möchten und welchen Zwecken es dienen soll. Denn die Frage, in welcher Stärke Sie Unkrautvlies kaufen sollen, lässt sich nicht pauschal beantworten.

Grammatur 50 Gramm pro Quadratmeter:

Diese Variante wird in fast jedem Garten-Versandhandel angeboten und ist im direkten Vergleich am preiswertesten. Wenn Sie lediglich das Wachstum vereinzelter Unkräuter im Beet verhindern möchten, sind Sie mit dieser leichten Variante bestens bedient. Bitte beachten Sie jedoch, dass Giersch und ähnlich hartnäckige Pflanzen sich davon kaum beeindrucken lassen.

Grammatur 100 Gramm pro Quadratmeter:

Hier sind die Maschen des Unkrautvlieses schon deutlich enger und halten zum Beispiel mittelstarke Beipflanzen effektiv fern. Diese Grammatur eignet sich für Nutzgärten sowie für größere Flächen mit Zierpflanzen.

Grammatur 150 Gramm pro Quadratmeter

Diese Variante bietet schon eine enorme Stärke. Sie können dieses Vlies sogar als Unterlage für Kieswege verwenden. Eine Grammatur von 150 Gramm pro Quadratmeter weist eine hohe Reißfestigkeit auf und gewährleistet gleichzeitig eine ausreichende Luft- und Wasserdurchlässigkeit. Außerdem sorgt die Stärke dafür, dass das Unkrautvlies nicht so schnell verrottet und erneuert werden muss wie Vliese mit leichterer Grammatur.

Grammatur: 300 Gramm pro Quadratmeter

Bei dieser Variante handelt es sich um das stärkste Gartenvlies, das im Handel erhältlich ist. Sie haben endgültig keine Lust mehr auf den ewigen Kampf gegen Unkraut? Oder Sie haben Kieswege auf dem Grundstück angelegt, die stark begangen oder sogar befahren werden? Dann ist diese Variante mit Sicherheit optimal für Ihre Bedürfnisse, denn hier hat Wildwuchs keine Chance mehr. Auch für Nutzgärten ist diese Grammatur die ideale Wahl, denn sie ist sehr widerstandsfähig, wenn Sie Werkzeuge wie Harken und ähnliches benutzen.

Das Verlegen von Unkrautvlies: Welche Stärke auf welche Art?

Unabhängig davon, welches Unkrautvlies und welche Stärke Sie für Ihre Zwecke benötigen und anschaffen möchten. Die folgenden Tipps gelten für alle Varianten:

Damit das zu verlegende Unkrautvlies nicht beschädigt wird, sollten Sie vorher die Erde auflockern und ebnen und von scharfen und größeren Gegenständen befreien. Legen Sie das Vlies auf die Fläche und berücksichtigen Sie einen Überstand von etwa zehn Zentimetern.

Auf ebenen Flächen müssen Sie das Unkrautvlies nicht gesondert befestigen. An Böschungen können Sie spezielle Haken oder Erdanker verwenden. In der Regel sind  im Lieferumfang des Unkrautvlieses enthalten. 

Folie oder Unkrautvlies? Welche Stärke?

Vlies ist naturnäher als Folie, denn Folie besteht in den meisten Fällen aus dem Kunststoff Polypropylen, während Vlies einen höheren Anteil an Wollfasern enthält. Wenn die meist dünnere Unkrautfolie häufiger betreten, empfiehlt es sich ein Unkrautvlies zu verlegen. Welche Stärke das Unkrautvlies haben sollte hängt, wie bereits erwähnt vom jeweiligen Zweck ab. Aber ein Rasen oder Gartenbereich, der häufig betreten wird, sollte eher auf ein Unkrautvlies zurückgreifen.
 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.