Derzeit ist keine Abholung von Waren ab Lager möglich!!!

Unsere Hotline: 036761 / 52018 kostenloser Versand auf deutschem Festland hochwertige Produkte langjährige Erfahrung über 300.000 zufriedene Kunden

Teichfolie reparieren: Tipps, Anleitung und Wissenswertes | Aquagart

Teichfolie reparieren: Tipps, Anleitung und Wissenswertes

Als Teich-Besitzer kennen Sie das Problem. Ganz gleich, wie gut Sie die Teichfolie pflegen, irgendwann sinkt der Wasserstand ab und es ist an der Zeit, die beschädigten Stellen zu finden. Sie müssen in den meisten Schadensfällen die Teichfolie nicht komplett ersetzen. Denn das Teichfolie reparieren nach Anleitung ist auch für Einsteiger einfach, wenn Sie ausreichend Zeit einplanen, um das Problem zu beheben.

Darum müssen Sie regelmäßig Ihre Teichfolie reparieren

Nichts ist für die Ewigkeit geschaffen, auch die PVC Teichfolie mit einer Dicke von bis zu 1 Millimeter nicht. Diese schweren Folien erwecken beim Verlegen häufig den Eindruck, als seien sie unzerstörbar. Tatsächlich wirken Sonne, Wasser und Pflanzen jedoch bereits nach einigen Jahren so stark auf das Material ein, dass Sie die Teichfolie reparieren müssen. Bei einer hochqualitativen Teichfolie können Sie bei korrekter Verlegung auf dem Teichvlies und verfestigtem Boden mit einer Lebensdauer von bis zu 25 Jahren rechnen. In Ihrem Garten oder auf dem eigenen Grundstück soll das Gewässer jedoch dauerhaft für Harmonie und Belebung sorgen. Tiere wie Kois, Schildkröten und viele Zierfische werden älter als der Teichboden selbst. In dem Sie die Teichfolie reparieren, verzögern Sie die Grunderneuerung des Biotops um einige Jahre.

Fehlersuche: Ist der Teich wirklich undicht?

Möchten Sie die Teichfolie reparieren, sollten Sie zunächst den Teich selbst untersuchen. Viele Faktoren können zum Wasserverlust führen und nicht immer sind Löcher in der Teichfolie schuld. 

Schritt 1: Teich komplett befüllen

Füllen Sie den Teich bis zur obersten, sicheren Kante und fotografieren Sie den Füllstand. Nun ist Warten angesagt. Behalten Sie dabei auch das Wetter im Blick. Scheint in dem Zeitraum stark die Sonne oder müsste der Wasserstand durch den Regen steigen? Nach einer Woche sehen Sie dann nach dem neuen Stand.

Schritt 2: Wasser entweicht, doch wie?

Ist der Wasserstand gesunken und es herrscht keine trockene Hitze, begutachten Sie zuerst den Aufbau des Teiches. Hängen Uferpflanzen ins Wasser? Haben Sie Böschungstaschen, Steinfolie und Ufermatten an den Seiten befestigt, die im Erdreich münden? Alles, was von außen in den Teich hängt, hat die Kraft, Wasser nach außen abzuziehen. Sogar Statuen sind dafür bekannt, den Wasserstand zu senken, wenn das Terrakotta halb im Wasser und halb im Erdreich verankert ist. Springbrunnen neigen dazu, bei Wind das Wasser in die falsche Richtung zu spritzen. Auch Filterbox und Schlauch selbst können undicht sein.

Schritt 3: Sichtbare Ränder untersuchen

Können Sie all diese Faktoren ausschließen, ist wahrscheinlich die Teichfolie schuld. Wo sich Löcher befinden, können Sie meist am Wasserstand erkennen, wenn Sie lange genug abwarten. Das Wasser sinkt bis unter die Beschädigungen ab. Ist die gesamte Teichfolie rundum porös, lässt sich dies optisch durch aufgebrochene Biegungen und aufgetrennte Nähte, dort wo Sie Ihre Teichfolien verbunden haben, feststellen. Dann ist es Zeit für eine neue Teichfolie.

Teichfolie reparieren nach Anleitung: So klappt es

Finden Sie in der Teichfolie Löcher und Risse, ist schnelles Handeln gefragt. Verzichten Sie darauf, Ihre Teichfolie zu reparieren, ist das Leben im Teich in Gefahr. Es tritt nicht nur Wasser aus, auch ein Eindringen von Schmutz, Bakterien und Parasiten ist möglich. So gehen Sie beim Teichfolie reparieren nach Anleitung vor.

Schritt 1: Teichfolie testen

Bevor Sie die Teichfolie reparieren sollte geprüft werden, wie sich die Konsistenz der alten Teichfolie über die Jahre entwickelt hat. Teichfolie verhärtet, je länger sie in Gebrauch ist. Schuld sind Hitze und Kälte im Wechsel. Um bei der Reparatur der Behandlung standzuhalten, muss die Folie noch biegbar sein ohne zu brechen. Prüfen Sie mit leichtem Druck auch, wie sich der Untergrund rund um das Loch entwickelt hat. In wenigen Fällen kann es notwendig werden, den Untergrund vor der Reparatur aufzufüllen und zu verdichten.

Schritt 2: Baugleiche PVC Folie bestellen

Beim Teichfolie reparieren verwenden Sie immer eine Folie, die die gleichen Eigenschaften wie die verlegte Folie aufweist. Haben Sie 1 mm starke Teichfolie verlegt, sollten Sie daher eine kleinere Folie in der gleichen Dicke erwerben. Lassen Sie nun zunächst so viel Wasser ab, dass Sie eine freie Fläche von 20x20 cm um den Schaden zum Arbeiten freihaben. Schneiden Sie den Flicken auf mindestens 15x15cm zu. Ist der Schaden größer, muss das Stück mindestens 10 Zentimeter auf jeder Seite überstehen.

Schritt 3: Reinigen der alten Folie

Die neue Folie darf beim Teichfolie reparieren nie einfach auf die alte Folie aufgebracht werden. Mit speziellem Reiniger für PVC Folien entfernen Sie leichte Verunreinigungen. Achten Sie darauf, dass keine Reinigungssubstanzen und Folienreste in den Teich gelangen. Zum Entfernen von Algen und Kalk nutzen Sie einen rauen Schwamm. Nutzen Sie nie Drahtbürsten und Metallschwämme auf Teichfolien. Diese zerstören die Oberfläche und machen das Material porös. Ist die Stelle gereinigt, können Sie mit der Reparatur beginnen.

Schritt 4: Neue Folie aufbringen

Führen Sie die Reparatur an einem warmen Tag durch. Die Folie ist leichter biegsam und verbindet sich besser. Zuerst bringen Sie PVC Folienkleber speziell für die Nutzung im Wasser rund um den Schaden auf. Verteilen Sie den Kleber großzügig mit einem Spachtel auf dem Untergrund. Legen Sie nun den Folien-Flicken auf und führen Sie den Kleber entlang der Ecken und Kanten. Drücken Sie den Flicken fest und lassen Sie die Konstruktion einige Stunden trocknen. 

Schritt 5: Nachkontrolle der Teichfolie

Nach dem Teichfolie reparieren können Sie das Wasser vorsichtig wieder auffüllen. Beobachten Sie die Stelle. Lösen sich Ecken des Flicken wird es Zeit für die Anwendung eines Unterwasserklebers oder Unterwassertape, wofür Sie das Wasser nicht erneut ablassen müssen. Bleibt der Wasserstand nun konstant, ist das Reparieren der Teichfolie gelungen. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.